By / 22nd Februar, 2015 / Magazin / No Comments

In den USA ist der alljährliche Spring Break in den Frühlingsferien Kult und in Europa wird diese Tradition seit 2008 mit großem Anklang in Kroatien zelebriert. Zehntausende junge Menschen von 16 bis 25 aus aller Herren Länder zieht es nun jedes Jahr im Juni an die heißesten Partylocations an der Adriaküste – zum Feiern, Abtanzen und Flirten.

Party bis in die Morgenstunden

Was als Studienpause gedacht ist, entpuppt sich spätestens nach der Anreise als pausenlose Party. Einige Angebote beginnen sogar schon in einem Partyzug in Deutschland oder Österreich, womit vier Tage Party nonstop möglich sind. Nach Rovinj 2012 wird 2013 der kroatische Partystrand Zrce bei Novalja auf der Insel Pag die Location des „Spring Break Europe“ sein. Der Ruf des Strandes Zrce eilt ihm voraus, denn gleich mehrere legendäre Clubs, teilweise Open-Air-Diskotheken mit Swimmingpools, liegen direkt am Strand und warten mit Schaumpartys, den angesagtesten lokalen Acts und internationalen DJs auf. Die ausgelassene Atmosphäre auf dem Festival reicht von nachmittags bis zum Morgengrauen und auch danach ist immer etwas los. Zahlreiche feierwütige junge Menschen aus ganz Europa verfolgen dabei die gleichen Ziele. Ganz oben steht hier, Bekanntschaften zu schließen und möglichst viele Events zu besuchen. Damit trägt der Spring Break in Kroatien auf eine ganz eigene Art und Weise zur Integration bei.

Abwechslungsreiche Partyhochburg

Spring Break ist mehr als nur eine Reise, es ist eine einzige Party, auf der ein Höhepunkt dem nächsten folgt und die Sie so schnell nicht vergessen werden. Partylöwen und Glamourqueens sind den ganzen Tag über gefragt, wenn Wettbewerbe, Misswahlen, Party- und Trinkspiele locken. Für Abwechslung ist am breiten Strand Zrce reichlich gesorgt. Denn dieser ist perfekt zum Sonnen, für Beachvolleyball und für spontane Partys geeignet und fast alle Wassersportarten sind hier möglich, ob Jetski, Wasserski und Tauchen in der atemberaubenden Unterwasserwelt der kroatischen Adria. Und sollte doch einmal der Wunsch nach Erholung und Ruhe bestehen, laden eine Promenade zum Flanieren, schicke Einkaufsstraßen zum Bummeln, viele Restaurants zum Schlemmen und abgelegene Strände zum Relaxen ein. Beispielsweise das Urlaubsportal bietet eine große Auswahl an Angeboten.

Bald ist wieder Spring-Break-Zeit

Wenn Sie beim Spring Break in Kroatien dabei sein wollen, sollten Sie sich rechtzeitig um ein Ticket, das alle Eintritte beinhaltet, und eine gemütliche Unterkunft bemühen. Denn nur so können Sie an diesem Event ganz sicher teilnehmen. Der Andrang ist hoch und wie die letzten Jahre gezeigt haben, steigt das Interesse am Spring Break zunehmend. Zudem sollen spezielle Services nun auch mehr junge Frauen für Spring Break begeistern.

Reiseziel Kroatien

Kroatien liegt an der Adria und gehört für Touristen zu den beliebtesten Urlaubszielen im Mittelmeerraum. Die kroatische Küstenlinie zur Adria ist sehr zerklüftet und weist eine Länge von mehr als 1.700 Kilometern auf. Landschaftlich ist die Republik sowohl von Flachland als auch von Mittel- und Hochgebirge geprägt und kann aus diesem Grunde verschiedenen Klimazonen untergeordnet werden. Während in der Küstenregion mediterranes Klima herrscht, breitet sich im Landesinneren sowie im Norden Kroatiens kontinentales Klima aus. Kroatien eignet sich für Naturfreunde und Sonnenanbeter gleichermaßen als Ferienregion.

Die kroatischen Inseln als Anziehungspunkt:

Zu den größten kroatischen Inseln zählen Krk, Cres, Hvar und Pag, aber auch die allseits bekannte Halbinsel Istrien sollte nicht unerwähnt bleiben. Nur 47 der insgesamt 1.244 kroatischen Inseln sind bewohnt. Die Insel Krk ist durch die Krk-Brücke mit dem Festland verbunden und somit ist der tadellose Flughafentransfer von Rijeka dorthin gewährleistet. 68 besiedelte Orte beherbergt die Insel. Die Stadt Krk ist kulturelles, wirtschaftliches und religiöses Zentrum sowie Hauptanziehungspunkt für Urlauber, die ihre Ferienwohnungen bereits im Voraus gebucht haben. Cres ist die gebirgige Insel und beheimatet die letzte Kolonie freier Gänsegeier, die von einem Naturschutzzentrum geschützt werden. Von Brestova (Istrien) kann die Insel Cres per Fähre erreicht werden. Die Stadt Cres ist größte Ortschaft und gleichzeitig Inselhauptstadt.

Die Insel Hvar befindet sich im südlichen Teil der Adria. Auch hier spielt der Tourismus eine wesentliche Rolle. Der Hafen der Stadt Hvar, die Festung oder der Marktplatz sind besondere Besichtigungspunkte. Des Weiteren ist die Insel für die Herstellung guter Weine bekannt. Die Insel Pag liegt im mittleren Teil der Adria. Größte Ortschaften sind Pag und Novalja. Auf Pag sind Sand- und Kieselstrände vorzufinden, die jeden Urlauber begeistern. An der Südspitze Istriens befindet sich der Ferienort Medulin, dessen Aushängeschild die zauberhaften Strände sind und diese ziehen jährlich Tausende Besucher an.

Wassersport an der Adria:

Kroatien eignet sich perfekt für zahlreiche Wassersportarten und offeriert entlang der Küste Tauchbasen, Plätze zum Segeln, Surfen oder Jetskifahren. Für Surfer sind die Windverhältnisse besonders wichtig und diese sind geradezu ideal vor den Inseln Krk und Pag. Beim Tauchen in Küstennähe bietet sich vorab die Anmietung der Tauchutensilien in einer der Tauchbasen der Festlandküste an. Geführte Tauchausflüge zu den Grotten, Höhlen und Steilwänden sind begehrt und verschiedene Fisch- und Krebsarten können beobachtet werden.


Leave a Comment